Hamburg Trust erwirbt Büroimmobilien in Hürth

  • Wachstumsstarker Standort vor den Toren Kölns
  • Knapp 14.000 qm Mietfläche in Neubau und Bestandsobjekten

Der Investment- und Asset-Manager Hamburg Trust hat in Hürth bei Köln einen Büroneubau sowie ein Büroensemble aus fünf Einzelgebäuden für seinen offenen Spezialfonds „HT Office Top 30 Invest“ erworben. Die Mietfläche beträgt insgesamt knapp 14.000 qm. Verkäufer ist ein privater Eigentümer. Über die Kaufpreise wurde Stillschweigen vereinbart.

„Der Erwerb der Gebäude passt ausgezeichnet in unsere Investmentstrategie. Wir investieren in Standorte in Mittel- und Großstädten mit positiver demografischer und wirtschaftlicher Entwicklung“, sagt Florian Howe, Managing Director bei Hamburg Trust. Hürth ist ein sehr wachstumsstarker Standort vor den Toren Kölns. Die Stadt gehört zu den deutschen Kommunen mit den prozentual höchsten demografischen Zuwachszahlen und profitiert von einer ausgewogenen Branchenmischung aus IT-Unternehmen, Chemie und Logistik. „Die Anbindung an die Kölner Innenstadt ist hervorragend. Teilweise gelangt man schneller in die Innenstadt als aus manchen Kölner Stadtteillagen“, ergänzt Howe. Direkt vor dem Areal gibt es eine S-Bahn- und Autobahnanbindung.

Bei den Objekten handelt sich um einen Neubau in der Wolters-Kluwer-Straße 1 und um ein Büroensemble aus fünf Gebäuden in der Leyboldstraße 8–16. Der Neubau ist vollständig und langfristig an Wolters Kluwer Deutschland vermietet. Wolters Kluwer ist ein weltweit führender Anbieter von Fachinformationen, Software und Services für Experten unterschiedlicher Branchen und ist in mehr als 40 Ländern aktiv. Das Gebäude in Hürth bei Köln ist das neue Deutschland-Hauptquartier des Geschäftsbereichs „Legal & Regulatory“. Das fünfgeschossige Gebäude mit circa 6.800 qm Fläche wurde im April 2020 fertiggestellt. Die 13 Mieter der fünf Bestandsgebäude mit etwa 7.000 qm Mietfläche sind IT- und Logistikunternehmen sowie behördliche Mieter. „Generell sind die Flächen kleinteilig, kurzfristig und preissensibel vermietet. Dies bietet an einem Wachstumsstandort wie Hürth attraktive Chancen für Neuvermietungen“, erklärt Howe.

Der offene Spezialfonds „HT Office Top 30 Invest“ ist ein Individualfondsmandat einer deutschen Versicherung. Er investiert diversifiziert in Neubau und Bestandsobjekte in Mittel- und Großstädte in Deutschland und Österreich. Der Fokus liegt dabei auf Standorte mit positiver Entwicklung.

Posted on 7. Juli 2020 in Allgemein

Back to Top